Qualität

Innovation

Wir warten nicht darauf, bis die großen Stoffproduzenten neue Innovationen vorstellen, die wir dann übernehmen können. Wir arbeiten lieber mit ihnen zusammen und bringen unsere Wünsche direkt in die Stoffentwicklung mit ein.

12-Wege-Stretch

Mit dem Begriff 12-Wege-Stretch bringen wir eine Eigenschaft unserer Produkte auf den Punkt, die für Mountain Force ganz zentral ist: Bewegungsfreiheit. Denn bei uns besteht nicht nur das Obermaterial aus 4-Wege-Stretch, sondern die Elastizität zieht sich konsequent durch alle drei Stofflagen hindurch. Das heißt: Oberstoff, Isolations-Material und Innenfutter sind in alle Richtungen dehnbar und erlauben damit nicht nur einen wunderbaren Tragekomfort sondern vor allem uneingeschränkte Bewegungsfreiheit.

Um diesen gewünschten Komfort in aller Konsequenz umsetzen zu können, musste Mountain Force selbst zum Entwickler werden. Denn während elastische Gewebe und Gestricke schon seit vielen Jahren in Stretchqualität angeboten werden, war es lange Zeit nicht möglich, eine hochwertige und elastische Wattierung herzustellen. Diese starren Wattierungen aber bremsten nicht nur das Bewegungsspiel, sie rissen auch mit der Dauer der Beanspruchung. Erst dank der Kooperation von Mountain Force mit einem renommierten Wattelieferanten konnte diese „Stretch-Lücke“ zu unserer Zufriedenheit geschlossen werden. Seither bemühen wir uns unentwegt, neue, innovative Technologien weiterzuentwickeln und unsere Kollektion Saison für Saison ein kleines Stück weiter voranzubringen.

Keramikmembran

Alle funktionellen, laminierten Oberstoffe von Mountain Force werden in Japan produziert, gefärbt und bedruckt und schließlich mit einer Keramikmembran ausgestattet. Diese hochinnovative Membran zeichnet sich dadurch aus, dass sie außerordentlich leicht, elastisch und atmungsaktiv ist und dabei eine hervorragende Wasserdichtigkeit (Wassersäule: 20.000 mm) erreicht.

Eine weitere Stärke liegt in ihrer klimaregulierenden Eigenschaft: Die High-tech Membran ist mit wärmereflektierenden Keramikpartikeln durchmischt. Diese reflektieren die Kälte nach außen und die Körperwärme nach innen und sorgen damit für eine Extraportion Behaglichkeit. Eine überdurchschnittlich hohe Dampfdurchlässigkeit leitet die Feuchtigkeit optimal vom Körper weg und lässt so ein perfektes Innenklima entstehen.

Mit anderen Worten: Für unsere Vorstellung von einem perfekten Produkt ist die Keramikmembran nicht mehr wegzudenken. Diese ultradünne, hoch atmungsaktive, wasserdichte und elastische Membran bietet nicht nur hervorragende funktionelle Eigenschaften, sie erlaubt es uns erst, diese körpernahen, modischen Silhouetten bei bester Wärmeleistung zu realisieren, für die Mountain Force heute steht.

PCM™

Hinter der Abkürzung PCM steht eine bahnbrechende Innovation des schweizerischen Stoffspezialisten Schoeller. Textilien mit schoeller®-PCM™ enthalten unzählige winzige Mikrokapseln, die mit so genannten Phase Change Materials (PCM) gefüllt sind. Diese Mikrokapseln gleichen zu warme und zu kalte Temperaturen aktiv aus und sorgen so immer für ein persönliches Komfortklima.

Technisch geschieht das folgendermaßen: Wird ein definierter Temperaturbereich über- oder unterschritten, verändern die Kapseln ihren Aggregatzustand von fest zu flüssig und umgekehrt. Erhöht sich die Körper- oder Umgebungstemperatur, speichern die Kapseln überflüssige Wärme. Sinkt die Temperatur wieder, geben sie die gespeicherte Wärme wieder an den Körper ab. schoeller®-PCM™ unterstützt damit die normale Isolationsfähigkeit eines Bekleidungsstückes auf intelligente Weise, indem es Überhitzung und Auskühlung gleichermaßen verhindert.

Ultrasonic Welding

Ultrasonic Welding beschreibt eine hochinnovative Technologie, bei der die Stofflagen nicht mit Nadel und Faden miteinander verbunden werden, sondern die Nähte werden mit Hilfe von Ultraschall miteinander verschweißt. Diese Nähte haben den großen Vorteil, dass die Nahtverbindung enorm robust ist und dabei dennoch uneingeschränkt hochelastisch bleibt. Ultraschallverschweißte Nähte tragen außerdem nicht auf, gewährleisten die volle Atmungsfähigkeit und sorgen für ein sauber aussehendes Produkt wie aus einem Stück gefertigt.

Polartec® Thermal Pro®

Polartec® Thermal Pro® Stoffe gehören zu den technisch fortschrittlichsten Textilien aus der Polartec® Stoff-Familie zur Wärme-Isolation. Sie bestehen zu 100 Prozent aus Polyesterfasern und sind ultraleicht, äußerst atmungsaktiv, speichern Luft an der Oberfläche und bieten so einen hervorragenden Wärmerückhalt. Die Stoffe sind zudem wasserabweisend und lassen Feuchtigkeit einfach abperlen. Im Gegensatz zu den herkömmlichen Fleece-Stoffen lassen sich mit Polartec® Thermal Pro® unterschiedlichste Oberflächenstrukturen realisieren und völlig neue Looks kreieren. Bestes Beispiel dafür: Unser modisches Fancy Jacket aus Polartec® Thermal Pro® wurde 2014 mit dem Polartec EU Apex Award 2014 ausgezeichnet!

Präzision

Mountain Force ist von Anbeginn mit dem Ziel angetreten, höchste Funktionalität und modernes Design aufs Beste miteinander zu vereinen und dabei ein Produkt zu erschaffen, das mit Fug und Recht als „Precision Apparel“ bezeichnet werden kann. Unsere langjährige Erfahrung, unser handwerkliches Können und unsere Freude an der Präzision bilden dafür die notwendige Grundlage.

Qualitätskontrolle

Mountain Force gehört zu den wenigen Bekleidungsherstellern, die ihre Stoffe zu 100 Prozent auf Fehler und Farbtreue kontrollieren, bevor sie zugeschnitten werden. Etwa sieben Tage nimmt allein diese Kontrolle aller Stoffe und Zutaten in Anspruch. Werden Abweichungen festgestellt, geht der Stoff radikal zurück an den Lieferanten. Auch Abriebwerte werden getestet. Damit gewährleisten wir einen durchgehend hohen und gleichen Qualitätsstandard für alle unsere Produkte.

Wir gehören außerdem zu den ganz wenigen Brands, die ihre Produkte während der Produktion bügeln. Gerade im Bereich der Sportbekleidung wird bestenfalls noch das fertige Produkt gebügelt, aus dem Produktionsprozess ist das so genannte Zwischenbügeln längst verschwunden. Wir haben dieses Relikt aus der traditionellen Schneiderei wiederbelebt und erreichen damit ein Höchstmaß an Präzision und die Qualität, für die wir stehen wollen.

Zwischen den einzelnen Produktionsschritten finden regelmäßige Sizing-Kontrollen statt. Dabei werden einzelne Teile noch einmal exakt nachgemessen, um nicht nur innerhalb eines Produktionszyklusses Abweichungen zu verhindern, sondern auch von Saison zu Saison. Damit garantieren wir, dass die Passform unserer Standardprodukte auch über die Jahre hinweg konstant bleibt.

Handwerkskunst

Es gibt unzählige Beispiele dafür, dass wir bei der Produktion unserer Kollektion auf Handarbeit und Fingerfertigkeit setzen. Das fängt an bei der Schnitterstellung. Bevor es an den Computer geht, wird jeder Schnitt per Hand konstruiert, auf Karton übertragen und ein Prototyp angefertigt. Erst wenn der Schnitt perfekt ist, wird er in den Computer übertragen. Aus bis zu 350 Einzelteilen besteht eine Mountain Force Skijacke. Diese Einzelteile werden in bis zu 1.500 Arbeitsschritten zusammengefügt, was je nach Komplexität des Produkts bis zu 12 Arbeitsstunden in Anspruch nehmen kann. Allein die Bearbeitung unseres Lasercut Logos beinhaltet 12 Arbeitsgänge und dauert 8 bis 10 Minuten. Derart filigrane Arbeiten sind mit der Maschine unmöglich und erfordern ein ausgeprägtes Fingerspitzengefühl sowie viel Erfahrung.

Produkttests

Neue Produkte werden bei uns immer einem Praxistest unterzogen. Dazu werden die Prototypen am Berg getestet, entweder von uns selbst oder von unseren Mountain Force Ambassadors. Das Feedback aus diesen permanenten Testreihen nimmt unsere R&D Abteilung entgegen um unsere Produkte immer weiter verbessern zu können.

Langlebigkeit

Unser Anspruch an Qualität endet nicht beim fertigen Produkt, denn auch die Nutzung unserer Kleidung soll lange Freude bereiten. Deshalb wird z.B. unser Thermofutter vor der Verarbeitung in einer speziellen Maschine bei 160°C vorgeschrumpft, damit es beim Waschen nicht einläuft und die Passform sich nicht verändert. Auch das Zwischenbügeln dient dem gleichen Zweck: Es verhindert ein Verziehen der Nähte nach dem Waschen.

Produktion

Die handwerkliche Perfektion basiert auf der langjährigen Erfahrung der Mitarbeiter und zeigt sich in der präzisen Umsetzung jeden noch so kleinen Details. Die Ver­schmelz­ung von modernster Technologie und höchster hand­werk­licher Präzision macht die bei KTC produzierte Kleidung zu etwas ganz Besonderem.

KTC Limited, China

Produktion auf höchstem Niveau
Design ist wichtig, aber es wäre nichts ohne einen fähigen Produzenten. Das gilt besonders für Funktionsbekleidung. In keinem Bereich der Bekleidungsindustrie hat es in den letzten Jahren so viele neue Entwicklungen hinsichtlich Stoffe und Verarbeitungsmethoden gegeben wie in der Sportbekleidung. Das Tempo ist atemberaubend und eine tägliche Herausforderung für unser Team. In diesem sich permanent wandelnden Umfeld sind Erfahrung und technisches Wissen deshalb essentiell. Aus diesem Grund produzieren wir zu fast 100 Prozent bei unserem Produktionspartner KTC Limited in China. KTC ist einer der weltweit führenden Produktionsbetriebe für Premium Sportbekleidung und verfügt über einen hochmodernen Maschinenpark. Einige Maschinen wurden von KTC selbst mitentwickelt. Wie kaum ein anderer Produzent versteht sich KTC auf die Herstellung technisch aufwändigster und anspruchsvollster Funktionsbekleidung. Mit welcher Akribie dabei vorgegangen wird, um dieses ausgezeichnete Qualitätsniveau zu erreichen, können Sie bei uns gerne im Bereich „Präzision“ nachlesen. KTC steht für Knowledge, Technology, Craft, ein Wertekanon, den wir jederzeit unterschreiben würden.

Produktion zu fairen Bedingungen
Wir sind aber nicht nur aufgrund der hervorragenden Arbeit überzeugt von KTC und stolz auf unsere Zusammenarbeit - so stolz übrigens, dass wir in jedes unserer Produkte „made by KTC“ drucken. Wir teilen auch die ethische Einstellung des Unternehmens zu seinen Mitarbeitern. Die mittlerweile über 40-jährige Erfolgsgeschichte dieses Unternehmens wäre nicht möglich gewesen, hätte man dort nicht schon lange begriffen, dass beste Qualität und Innovationsbereitschaft dauerhaft nur mit zufriedenen Mitarbeitern gelingt. Deshalb gehört KTC im Bereich Corporate Social Responsibility (CSR) zu den internationalen Vorbildern in der Bekleidungsindustrie und war der erste unabhängige Produktionsbetrieb für Sportbekleidung weltweit, der der Fair Wear Foundation (FWF) und inzwischen auch der Fair Labor Association (FLA) beigetreten ist. Beides sind international anerkannte Non-Profit-Organisationen zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen in der globalen Bekleidungsindustrie. KTC betreibt eine Politik der offenen Fabrik und heißt nicht nur Journalisten aus aller Welt willkommen, sondern stellt auch sämtliche Auditberichte obiger Organisationen zur öffentlichen Einsicht ins Netz. Sehen Sie selbst, wer KTC ist.

www.ktcquality.com

Fair Wear Foundation

Verträgt sich eine Premiummarke mit unfairen Produktionsbedingungen? Wir finden nicht. Wer technisch und modisch führend sein will, darf beim Thema Produktion nicht die Augen verschließen. Das müssen wir glücklicherweise auch nicht. Wir sind deshalb sehr dankbar, mit unserem KTC Limited einen verlässlichen Partner gefunden zu haben, der nicht nur für hohe Produktqualität steht, sondern auch für die Einhaltung sozialer Standards. (Mehr dazu können Sie oben lesen.) Gleiches wollen natürlich auch wir uns auf die Fahnen schreiben, deshalb sind wir ebenfalls Mitglied der Fair Wear Foundation und setzen uns wo immer es möglich ist für eine Verbesserung der Arbeitsbedingungen in der globalen Bekleidungsindustrie ein. Inzwischen ist Mountain Force aufgrund seines steten Einsatzes für die Einhaltung sozialer Standards zu einem der wenigen „Leading Members“ der Fair Wear Foundation aufgestiegen.

» Download Social Report 2015 (PDF)

Fair Wear Foundation
www.fairwear.org

O